baanthai Thailand Forum
Thailand Forum
nicht angemeldet neuer Eintrag Login Registrieren
alle Themen / Allgemein / .. / Vertrauen ist gut,
 
    • Vertrauen ist gut,
      von ( Kornelius Weber 20.04.2007 12:56:04 - 213.54.182.49 - Antworten: 5)
      Kontrolle ist besser.

      Ich schreib lieber nicht weiter, sonst fallen wieder alle über mich her und in spätestens einem halben Jahr kommt dann doch die Erleuchtung: Hätte ich doch damals besser auf ..... gehört. Jeder soll da seine eigenen Erfahrungen machen. Ich kann nur eins nicht vestehen: Die Mädels verdienen in der Regel bei "normaler" Arbeit ca. 5000 bis 6000 Baht im Monat. Damit kommen sie auch aus. Wieso sollten da Beträge von über 200 Euro monatlich zusätzlich fliessen?
      Aber wie gesagt, das Thema hatten wir hier schon oft genug.

      Auf diesen Eintrag antworten

      •   Kalkulation
        von ( Harald 21.04.2007 02:49:08 - 84.57.31.205 - Antworten: 1)
        Habe mir jetzt gerade mal Eure ganze "Kalkulationen" durchgelesen und weiss nun mehr so recht, ob ich völlig bescheuert bin oder nicht rechnen kann.
        Wenn ein Mädel in Thailand lebt und dort arbeitet mögen ja 100 Euro Spende o.k. sein.
        Meine Frau kommt aus Pattaya und hat einen 13 jährigen Sohn und eine 11 jährige Tochter, die dort bei der Oma / Schwester wohnen / schlafen. ( meine Frau ist in Deutschland )
        Beide sind in einer Ganztagesschule ( ohne Verpflegung ) und j e d e s Kind braucht täglich rund 150 bath für Verpflegung. Das ist für 3 Mahlzeiten inkl. Getränke mit Sicherheit nicht zu hoch gegriffen und summiert sich mal eben zu knapp 10.000 bath im Monat. Die Zeiten wo man in Pattaya mit 20 bath am Tage (über)leben konnte sind meines Erachtens schon lange vorbei.
        Beide Kinder sind Samstag / Sonntag in einem Schwimmverein, der pro Kind 2.000 im Monat kostet.
        Die Schwester bekommt 1.500 bath / Monat dafür, dass sie die Kinder in der Früh in die Schule fährt ( 5 km weg ) und abends wieder holt. ( Thais bezahlen vom Haus meiner Frau nach Pattaya City 20 bath oneway), d.h. ich komme mit den 1.500 billig weg.
        Alles zusammen sind das mal eben rund 15.000 bath ohne dass da jemand gross auf die Pauke haut.

        Mich täten da mal Eure Meinungen dazu interessieren.

        Auf diesen Eintrag antworten

        •   du bist nicht bescheuert
          von ( Kornelius Weber 21.04.2007 07:44:26 - 213.54.41.219 - Antworten: 0)
          wir reden hier von alleinstehenden "Freundinnen" Harald, die mit bis zu 1400 Euro monatlich gefüttert werden. Dafür muss der Farang in Deutschland lange stricken. Aber dem Mädel solls ja an nichts fehlen. Und wenn das nicht reicht dann siehe weiter unter "Schatz....."

          Auf diesen Eintrag antworten

      •   Kontrolle
        von ( lucky Loser 20.04.2007 14:18:59 - 124.120.247.240 - Antworten: 2)
        Ja Kornelius, die Wahrheit koennen die Wenigsten ertragen. Ich finde Unterstuetzungen ueber 100 Euro voellig ueberzogen. 200 - 500 Euro? Kenne nicht die einzelnen Privatverhaeltnisse, aber in Deutschland liegt der Euro nicht einfach auf der Hand, dann diese irrsummen an Spenden?

        Welcher normale Berufszweig in Thailand wirft dies ab? Ich verbrenne mir ganz gern den Mund, denn mit solch einer irrsinnigen Einstellung verzieht jemand diese Gesellschaft und am Ende ist das Gejammer riesengross.



        Auf diesen Eintrag antworten

        •   ich kanns mir nicht verkneifen!!!
          von ( Kornelius Weber 20.04.2007 20:10:04 - 213.54.182.49 - Antworten: 1)
          Ein kleines Beispiel, wo das hinführt gefällig? Ein Bekannter von mir ist mittlerweile mit der "Traumfrau" verheiratet, in der Hoffnung, die Zahlungen einstellen oder reduzieren zu können. Aber weit gefehlt: zuerst wurden Zahlungen für zurückgebliebenen Kinder vereinbart, die müssen ja in die Schule gehen. Dagegen spricht ja nun wirklich (noch) nichts. Als nächstes war dann der Hauskauf Pflicht. "Da können wir ja dann im Urlaub wohnen und müssen nicht mehr ins Hotel". Wie lange kann man in Thailand eigentlich für 1,8 Millionen Baht im Hotel wohnen? Natürlich muss so ein Häuschen auch bewacht werden. Dazu muss man niemanden einstellen, das kann doch jemand aus der Famile machen. Schwups, ist gleich mal der Bruder der Thai samt Familie in das Haus gezogen, sind ja ausser dem Bruder und seiner Frau nur 3 kleine Kinder. Damit der Bruder auch immer schön auf das Haus aufpassen kann, muss er einen Job haben, der nicht so weit weg ist. Da kam die Idee, einen PKW zu kaufen. "Du musst nur die Anzahlung zahlen, Schatz, die monatlichen Raten von 10 000 Baht zahlt dann mein Bruder." Mit dem Auto kann man schnell viel Geld verdienen, wenn man es richtig macht.
          Aber irgendwie macht es keiner richtig. Das Auto fährt monatlich nachweislich knapp 2000 km, wohin weiss aber keiner so genau. "Schatz, du musst meinem Bruder ein bisschen helfen, der kann die monatlichen Raten doch nicht zahlen". Naja, ist ja nur für eine kurze Übergangszeit. Diese Übergangszeit hat 2005 angefangen und dauert an. Eine andere Arbeit ist in Thailand aber auch so schwer zu finden. Aber wie sollen wir denn die hohen Nebenkosten wie Wasser, Strom, Telefon usw. bezahlen? "Schatz,........."
          Achso, ich habe noch was vergessen. Mein Bekannter verbringt seine Urlaube in Thailand wieder im Hotel, weil in seinem Haus kein Platz mehr für ihn ist. "Schatz, das ist nicht dein Haus, das ist mein Haus. Du kannst in Thailand gar kein Haus kaufen".

          Die Gier und der Ideenreichtum der "ach so lieben und braven Thaigirls" ist unendlich gross. "Schatz, die Küchen, die man in Thailand kaufen kann, sind aber nicht so schön, wie die, die man hier in Deutschland kaufen kann. Was kostet es eigentlich, so eine Küche von Deutschland nach Thailand zu transportieren?"

          Bei uns laufen schon Wetten. Wir wetten nicht darum, dass sie ihre Küche bekommt, wir wetten darum, wann "Schatz" weichgekocht ist.

          Auf diesen Eintrag antworten

          •   Danke für Eure Hilfe!
            von ( Dennis Habermann 21.04.2007 13:09:36 - 213.39.224.122 - Antworten: 0)
            Vielen Dank für Eure Hilfe! Nun mitlerweile habe ich auch mit meiner Freundin gesprochen und sie hat mit mitgeteilt, dass sie kein Geld von mit moechte,
            ich ihr jedoch etwas geben kann wenn ich nach BKK komme - da sie auf der Suche nach einem neuen Job in BKK ist, moechte sie ihr eigenes Geld verdienen
            ( so gut es eben geht).

            Bzgl. der Lebenshaltungkosten usw. hat sie mir auch mitgeteilt, dass THB 15,000 mehr als ausreichend sind. Mit diesem Geld sollte jedes Maedel sehr gut
            ueber die Runden kommen koennen ( auch in BKK). Da jedoch die meisten Maedels mit dem Geld der Farangs ihre Familien, ihren Thailändischen Freund
            unterstützen, denken sie sich halt immer wieder neue Geschichten aus um an mehr Geld zu kommen,....

            - Mutter ist Krank
            - Der Vater kann die Raten für sein Geschaeft nicht mehr bezahlen
            - der Kuehlschrank ist defekt und sie benötigt einen neuen
            - hat Schulden bei einem Kredithai - welcher sie verprüglet, wenn sie nicht zahlt
            usw.

            Nichts desto trotz, vielen Dank für Eure hilfe!



            Auf diesen Eintrag antworten
 
alle Themen / Allgemein / .. / Vertrauen ist gut,
nicht angemeldet neuer Eintrag Login Registrieren
24 Besucher
Besuchen Sie auch Deutsch-Thai Wörterbuch Thaibuch.De Phuut Thai .NET Sudoku
© 2006 und Anbieter · Hans Möller